Geschäftszeiten

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag

09:30 Uhr  - 13:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag zusätzlich

15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten Shop: 

Mittwoch 

16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Donnerstag

16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zeitungsartikel

RNZ: MHC-Talente setzen weitere Ausrufezeichen

A-Knaben sind deutscher Hockey-Meister, die A-Jugend ist Dritter Mannheim. (leo)

 

Eine Woche nach dem Titelgewinn der weiblichen Jugend A sowie der Vizemeisterschaft durch die weibliche Jugend B hat der Mannheimer HC bei den deutschen Hallenhockeymeisterschaften bei den Knaben A einen weiteren Titel sowie mit dem dritten Platz der Jugend A zwei weitere Ausrufezeichen im Nachwuchsbereich gesetzt und war damit zusammen mit Uhlenhorst Mülheim erfolgreichster Verein Deutschlands. Die Überraschung schlechthin gelang dabei den Knaben A der Jahrgänge 2002 und 2003 in Bad Kreuznach. Als süddeutscher Vizemeister war die Mannschaft von Trainer Lucas Koch ins zweitägige Turnier gestartet und hatte die Gruppenphase nach einem 1:1 gegen Rot-Weiß Köln, einem 4:1 über den Harvestehuder THC sowie einer 2:3- Niederlage gegen den späteren Finalgegner Berliner HC lediglich als Gruppenzweiter beendet. Im Halbfinale setzte sich der MHC dann gegen den bis dahin ungeschlagenen Münchner SC mit 1:0 durch und im ausgeglichenen Endspiel – nach Ablauf der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden – nahm der Mannheimer HC durch ein 2:0 im Penaltyschießen gegen den Berliner HC erfolgreich Revanche für die Niederlage im Gruppenspiel. Nachdem mit den Zwillingen Jean (bester Torwart) und Jacques Danneberg (bester Stürmer) zwei Mannheimer für das Allstar-Team der Veranstaltung nominiert wurden, durfte ausgiebig gefeiert werden. Die Jugend A der Jahrgänge 1998 und 1999 von Trainer Peter Maschke hatte sich als süddeutscher Meister durch zwei Erfolge über den Münchner SC (2:1) und Club zur Vahr Bremen (10:1) sowie einer 2:4-Niederlage gegen den Düsseldorfer HC in Berlin ebenfalls als Gruppenzweiter für die Vorschlussrunde qualifiziert, in der mit Gastgeber und Titelverteidiger Blau-Weiß Berlin der große Meisterschaftsfavorit wartete. Zwar war der Erfolg des späteren Titelträgers letztlich verdient, weil er einfach effektiver seine Chancen nutzte, die 1:5-Niederlage des Mannheimer HC fiel jedoch eindeutig zu hoch aus. Es spricht für die Moral der Maschke-Truppe, dass sie im „kleinen Finale“ noch einmal alles gab und durch einen 6:5-Erfolg in der zweiten Verlängerung des Penaltyschießens – nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 gestanden – die bronzene Ehrennadel des Deutschen Hockey- Bundes (DHB) entgegennehmen konnte 

Veranstaltungen im MHC

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
1819202122
252627282930 

Unsere Sponsoren

alle-ponmoren.jpg

MHC Kontakt

Mannheimer Hockeyclub 1907 e.V.
Am Neckarkanal 4 - 8 
68259 Mannheim

+49 621 410769 0   Telefon
+49 621 410769 15 Fax
info@mannheimerhc.de
www.mannheimerhc.de
 

MHC Geschäftsstelle

Leiter Geschäftsstelle
+49 621 410769 22
 
Mitarbeiter der Geschäftsstelle:
+49 621 410769 0
+49 621 410769 21
+49 621 410769 21
 
 

MHC Vorstand

Vorstandsvorsitzender
Reinhard Becker

Stellv. Vorstandsvorsitzender
Wolfgang Sauer

Schatzmeister
Joachim Kille

Ehrenpräsident
Dr. Steffen Junge

MHC Restaurant

Glashaus Restaurant
Herr Réne Huhle

+49 621 410769 30 Telefon
+49 621 410769 35 Fax
genuss@glashaus-restaurant.com
www.glashaus-restaurant.com
RocketTheme Joomla Templates