Geschäftszeiten

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Montag bis Freitag

09:30 Uhr  - 13:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag zusätzlich

15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten Shop: 

Dienstag und Donnerstag (NEU!)

16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zeitungsartikel

RNZ: WJA holt Deutschen Meistertitel zum dritten Mal in Folge

MHC-Mädels holen dritten Titel in Folge

Mannheim. (leo)

 

Aller guten Dinge sind drei. Diese Redewendung nahm sich die weibliche Jugend A des Mannheimer HC bei der Hallenhockey-DM in Schwabach zu Herzen und holte zum dritten Mal in Folge den Titel in die Quadratestadt. „Die individuelle Qualität und die beste Struktur im Mannschaftsspiel waren entscheidend, dazu kam eine sehr gute Strafecke“, sagte der neue U18-Bundestrainer Sven Lindemann. Insgesamt habe der MHC um seine beiden Damen Europacup-Siegerinnen Sonja Zimmermann und Camille Nobis schlichtweg „nichts anbrennen lassen“. Diese beiden Spielerinnen berief er anschließend auch in das Allstar-Team, überdurchschnittliche Leistungen hätten ferner Emma Förter und Clara Roth gezeigt. In der Mannschaft von Trainer Janick Thum hatten aber auch Solvej Althof, Rosalie Fayner, Pia Freudenberger, Denise Hechler, Selina Müller, Anika Schradi, Larissa Stroh, Jacqueline Trautmann und Malena Zoller ihren Anteil an den insgesamt fünf Siegen mit dem 5:1 im Endspiel gegen Eintracht Braunschweig. Sogar zum fünften Mal in Folge stand in Dortmund die weibliche Jugend B des MHC im Endspiel, doch nach vier Titeln musste sich das Team von Trainer Andreas Höppner nachdem 1:4 gegen den neuen Meister Uhlenhorst Mülheim dieses Mal mit der Vizemeisterschaft begnügen. Nach makelloser Gruppenphase mit drei Siegen bei 10:0 Toren sowie etwas Glück im Halbfinale (7:6-Sieg nach Penaltyschießen über den Bremer HC) wurde der MHC im Endspiel durch einen Blitzstart des Gegners mit gleich zwei Treffern in der ersten Minute überrascht und erholte sich anschließend von diesem Tiefschlag nicht mehr. Da war es nur ein schwacher Trost, dass Strafeckenspezialistin Stine Kurz von Bundestrainer U21-Bundestrainer Akim Bouchouchi ins Allstar-Team berufen wurde. Ohne Chance blieb der TSV Mannheim bei der gleichen Veranstaltung als süddeutscher Vizemeister. Dem von Fanny Cihlar und Nicolas Proske trainierten Team, das größtenteils aus dem jüngeren Jahrgang 2001 bestand, war in entscheidenden Situationen die mangelnde Erfahrung anzumerken. Nach der 2:5Auftaktniederlage gegen den späteren Meister Mülheim verlor der TSV auch seine weiteren Gruppenspiele und die abschließende Begegnung um Platz sieben gegen den Großflottbeker THGC (1:3). 

Veranstaltungen im MHC

<<  Juli 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Unsere Sponsoren

alle-ponmoren.jpg

MHC Kontakt

Mannheimer Hockeyclub 1907 e.V.
Am Neckarkanal 4 - 8 
68259 Mannheim

+49 621 410769 0   Telefon
+49 621 410769 15 Fax
info@mannheimerhc.de
www.mannheimerhc.de
 

MHC Geschäftsstelle

Leiter Geschäftsstelle
+49 621 410769 22
 
Mitarbeiter der Geschäftsstelle:
+49 621 410769 0
+49 621 410769 21
+49 621 410769 21
 
 

MHC Vorstand

Vorstandsvorsitzender
Reinhard Becker

Stellv. Vorstandsvorsitzender
Wolfgang Sauer

Schatzmeister
Joachim Kille

Ehrenpräsident
Dr. Steffen Junge

MHC Restaurant

Glashaus Restaurant
Herr Réne Huhle

+49 621 410769 30 Telefon
+49 621 410769 35 Fax
genuss@glashaus-restaurant.com
www.glashaus-restaurant.com
RocketTheme Joomla Templates